Kino & Kultur im Schönauer Park: Haase singt Gundermann

Raum: außerhalb des KOMM-Hauses

am 22. August 2020
Beginn: 19:00 Uhr
Ende ca. 20:30 Uhr
Preis: kostenlos  (ermäßigt: kostenlos)

Ein Abend mit Liedern des »singenden Baggerfahrers«

Als Gundermann 1998 starb, ging Haase in Leipzig Grünau noch zur Schule, war zarte 17 Jahre alt und dennoch kein Unbekannter mehr auf den Bühnen im Umkreis seiner Heimatstadt Leipzig. Mit eigenen Liedern hatte er längst einen Fankreis um sich geschart und eroberte mehr und mehr auch die Aufmerksamkeit der Journaille, die ihn gerne mit dem Lausitzer Rockpoeten verglich. Im Aussehen zwar ähnlich, waren es doch aber die Inhalte und die Bildsprache, mit denen der jugendliche Christian Haase sicher jonglierte, die an das Werk des Singenden Baggerfahrers erinnerten. Das musikalische Erbe antretend, hatte Haase fortan auch Gundis Liederbücher im Gitarrenkoffer und gilt bis heute als der authentischste Interpret dieser Songs. Sein eigener Stil war es letztlich, der dem heute 39jährigen Musiker dazu verhalf, Gundermanns Originalband „Die Seilschaft“ wieder zu vereinen und mit ihr gemeinsam auf der Bühne das Loch zu füllen, das Gundermann mit seinem plötzlichen Ableben in die Kulturlandschaft baggerte.

Hier findest du uns!

KOMM-Haus
Selliner Straße 17
Makerspace Leipzig
Lindenthaler Straße 61-65
Müzik-Stüdyo.74
Torgauer Straße 74