Schule in der Corona-Krise – kurz SICK! – geht online

Auf Anregung eines sächsischen Schülers startet die Jugendpresse Sachsen e.V. mit Sitz in der VILLA einen Blog, auf welchem Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Freistaat über ihre Erfahrungen aus dem Schulalltag während der Corona-Krise berichten können.

Zu finden ist dieser hier

Von irrwitzigen Hygienemaßnahmen über Lehrerinnen und Lehrer, die ihre Liebe zu Discord entdecken bis hin zum Alltagswahnsinn der eigenen Zeitung. Die Jugendpresse Sachsen möchte wissen: Wie haben die sächsischen Schülerinnen und Schüler die letzten Wochen und Monate verbracht und wie gestaltet sich heute der schulische Alltag? Wie gehen die Schulen im Freistaat mit der aktuellen Situation um? Wie überstehen die Schülerzeitungen die aktuelle Situation? Welche neuen Regelungen wurden getroffen, wie gut funktioniert deren Umsetzung und wie läuft das eigentlich mit dem Online-Unterricht? All diese Erfahrungen sollen bei SICK! ihren Platz finden.

Und so funktioniert das Ganze: Schülerinnen und Schüler aus Sachsen können sich ganz einfach auf der Webseite registrieren, einen Beitrag schreiben und hochladen. Damit nur Artikel und Beiträge auf der Seite landen, welche dort auch hingehören, werden alle Inhalte geprüft und von den Vorstands-Mitgliedern beziehungsweise den Mitarbeitenden der Jugendpresse Sachsen e.V. freigegeben.

Mit SICK! möchte die Jugendpresse Sachsen dafür sorgen, dass genau diejenigen zu Wort kommen und ihre Perspektive erläutern können, welche bei all den Corona-Diskussionen sonst eher selten zu Wort kommen.

Hier findest du uns!

KOMM-Haus
Selliner Straße 17
Makerspace Leipzig
Lindenthaler Straße 61-65
Müzik-Stüdyo.74
Torgauer Straße 74